Tag der Deutschen Einheit – Geschichtliches

Der Tag der Deutschen Einheit ist der Nationalfeiertag der Bundesrepublik Deutschland. Er wird jedes Jahr am 3. Oktober gefeiert. Außerdem ist er der einzige Feiertag in Deutschland, der durch Bundesrecht geregelt ist, d.h. dass er in ganz Deutschland stattfindet.

Den Tag der Deutschen Einheit gibt es seit 1990. Er wurde mit der Wiedervereinigung Deutschlands eingeführt. Davor gab es in West- und Ostdeutschland verschiedene Nationalfeiertage. Die Deutsche Demokratische Republik hatte den 9. November als Nationalfeiertag. An diesem Tag wurde 1949 der Staat „Deutsche Demokratische Republik“ gegründet. Die Bundesrepublik Deutschland hatte den 17. Juni als Nationalfeiertag, der „Tag der deutschen Einheit“ (mit kleinem „d“) hieß. An diesem Tag wurde des Volksaufstandes 1953 in der DDR gedacht.

Die Feierlichkeiten

Zum Tag der Deutschen Einheit gibt es offizielle Feierlichkeiten. Diese Feiern finden in der Landeshauptstadt des Bundeslandes statt, dass gerade den Vorsitz im Bundesrat hat. 2017 wurde in Mainz, Rheinland-Pfalz gefeiert und dieses Jahr in Berlin. Die Feierlichkeiten sind so auch jedes Jahr anders und sind oft einem Motto unterstellt. Es gibt Ausstellungen, Konzerte, Aufführungen und natürlich Gedenkreden.

Außerdem finden in Berlin – am Brandenburger Tor und in der Straße des 17. Juni – immer Veranstaltungen statt. Hier wurde Geschichte geschrieben und hier erinnert man sich am intensivsten daran.

 

Tag der Deutschen Einheit
© Bundesarchiv, Bild 183-1990-1003-400 / Grimm, Peer / CC-BY-SA 3.0
Mainz – 2. – 3. Oktober 2017

Die Feier fand unter dem Motto „Zusammen sind wir Deutschland“ statt.

Es gab einen Festgottesdienst im Hohen Dom zu Mainz und den Empfang des Bundespräsidenten.

An beiden Tagen gab es viele Konzerte und Veranstaltungen auf verschiedenen Plätzen. Die Stadt Mainz stellte z.B. das Kulturleben der Stadt auf einer Bühne vor. Das Staatstheater Mainz, das Peter-Cornelius-Konservatorium oder die Hochschule für Musik hatten das Programm gestalten. Aber auch erfolgreiche Mainzer Künstler beteiligten sich.

Aber nicht nur Mainz stellte sich vor. Es ist der Tag der Deutschen Einheit und alle Bundesländer beteiligten sich. Man konnte eine kleine Deutschlandreise machen, indem man in Mainz von Stand zu Stand ging, sich über die Besonderheiten der einzelnen Länder informierte und landestypische Gerichte probierte.

Der Tag der Deutschen Einheit wurde mit einer großen Abendshow auf dem Rhein abgeschlossen. Es war eine Show mit viel Licht, Animation und Musik, die die deutsche Geschichte darstellte, wie sie in Rheinland-Pfalz erlebt wurde.

2018 – Nach 28 Jahren wieder in Berlin

Dieses Jahr findet die Feier unter dem Motto „Nur mit Euch“ das erste Mal nach 1990 wieder in Berlin statt und auch dieses Jahr wird es viel zu hören, sehen und bestaunen geben.

Tag der Deutschen Einheit
Markiert in:     

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.