How to … improve your German writing skills!

In den bisherigen Beiträgen

und

habe ich versucht, viele Tipps und Lernmöglichkeiten zusammenzufassen. Heute sprechen wir nun darüber, wie du deine Schreibfähigkeiten verbessern kannst.

Eine Frau in Berlin (magicGerman.de)
Ein sehr gut geschriebenes Buch!
Tipp Nr. 1

Um schreiben zu lernen, muss man lesen.

Gute Texte auf deiner Lernstufe zu lesen und zu verstehen, wird dir helfen, selber gute Texte zu schreiben.

 

Tipp Nr. 2

Um besser schreiben zu lernen, musst du viel schreiben. Es wird dir nicht helfen Anleitungen, wie man gut schreibt, zu lesen und auswendig zu lernen. Du musst viel üben! Und du musst Kritik suchen und annehmen.

Tipp Nr. 3

Je nach Lernstufe reicht es nicht aus, dass jemand nur deine Rechtschreibung und deine Grammatik verbessert. Um einen guten Text zu schreiben, ist es ab Stufe B und besonders in Stufe C sehr wichtig, einen guten Textaufbau zu haben und den richtigen „Ton“ zu finden. Mit „Ton“ meine ich dabei, dass z.B. ein Glückwunschschreiben an deinen Neffen andere Wörter aber auch Formulierungen benutzt als ein Bewerbungsschreiben um eine Arbeitsstelle.

Tipp Nr. 4

Bedenke dass eine gute Korrektur viel Zeit benötigt.

Wenn du eine kostenlose Korrektur zum Beispiel im „notebook“ von Italki möchtest, teile lange Texte in mehrere Beiträge. Ein kurzer Text wird meist mit mehr Sorgfalt korrigiert als ein sehr langer Text. Oft findest du auch niemanden, der genug freie Zeit opfern möchte, um einen so langen Text zu korrigieren.

Wenn du einen Lehrer um die Korrektur bittest, gib auch ihm entsprechend Zeit. Es ist unrealistisch einen langen Text in 30 Minuten korrigiert zu bekommen – es sei denn, es sind wirklich nur einige Rechtschreib- und Grammatikfehler vorhanden.

Tipp Nr. 5

Ein guter Text beginnt damit, dass du vorher weißt, was du wann schreiben willst. Das nennt man eine Gliederung. Eine ganz grobe Gliederung vieler Texte ist die Aufteilung in Einleitung, Hauptteil und Schlussteil. Aber innerhalb dieser Teile gibt es wieder viele Möglichkeiten der Gliederung – zum Beispiel kann eine Biografie chronologisch geschrieben sein oder es wird in jedem Kapitel über eine Person oder ein Land gesprochen (sachliche Gliederung).

 

Und auch in diesem Beitrag möchte ich euch einige Möglichkeiten zum Üben vorstellen:
Möglichkeit 1

Schreibt eine Kettengeschichte. Eine Kettengeschichte wird von mehreren Personen geschrieben. Jeder schreibt 1-3 Sätze.

Diese Übung kannst du auch mit einem Lehrer machen. Ich habe hier zum Beispiel eine Geschichte, die ich mit einer Schülerin geschrieben habe, veröffentlicht. Aber du kannst diese Übung auch mit einem oder mehreren Lernpartnern machen. Und ihr könnt dabei zusammen sitzen oder es virtuell im Internet – z.B. in einem Google Dokument machen. Hierbei könnt ihr euch gegenseitig verbessern und euch helfen. Am Ende könnt ihr einen Lehrer oder einen Muttersprachler um Korrektur bitten (beachte Tipp 4).

Möglichkeit 2

Schau dir gute Texte an (Tipp 1) und versuche die Gliederung zu verstehen. Wie lang ist die Einleitung, der Hauptteil, der Schluss. Wie sind diese Teile wiederum aufgebaut? Was steht in den einzelnen Teilen?

Versuche einen Text (mit ähnlichem oder komplett anderen Inhalt) zu schreiben, der genau den gleichen Aufbau hat.

Wenn es schwierig ist, so kann dies einen guten Grund haben. Vielleicht funktioniert dein Inhalt mit dieser Gliederung nicht. Überlege, was du anders machen könntest.

Möglichkeit 3

Lass deine Texte durch jemanden korrigieren, der nicht nur die Rechtschreibung und Grammatik verbessert.

Hört zu und nehmt die Kritik an. Versucht daraus zu lernen. Es hilft euch beim Lernen nicht (immer) zu diskutieren. Wenn ein Muttersprachler über euer „Motivationsschreiben“ sagt, dass der Text zwar „fehlerfrei“ ist, aber er eure Motivation nicht versteht, dann ist das Ziel des Textes nicht erreicht. In Deutschland fallt ihr mit einer solchen Leistung durch eine Prüfung – auch wenn der Text fehlerfrei ist. Wir nennen das „Thema verfehlt!“.

Ich hoffe, ich habe euch einige neue Ideen zum Üben gegeben. Wenn ihr selber neue Ideen habt, freue ich mich darüber in den Kommentaren zu lesen. Bis bald.

 

Diese Woche geht es ums Schreiben: How to … improve your German writing skills!
Markiert in:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.